Schonzeiten

Grundsätzlich gilt:

Die jeweils gesetzliche bzw. Verordnungsregelung

 

  • Artenschonzeit (wenn festgesetzt) oder Frühjahrsschonzeit vom 20.04. bis 31.05. des Jahres.
  • Die Hecht- und Zanderschonzeit wurde für alle Vereinsgewässer auf die Zeit vom 01.02. bis 30.04. eines jeden Jahres festgelegt.   Diese kann aus  fischhegerischen Gründen vom Vorstand in Abstimmung mit den Gewässerwarten verlängert werden.
  • In der Hecht- und Zanderschonzeit ist das Angeln mit toten Köderfischen oder Fischteilen verboten. Ebenso ist das Fischen mit Kunstködern verboten. Für die Artenschonzeit gilt die gleiche Anordnung sinngemäß.
  • Auch Aalangeln dürfen in dieser Zeit nicht mit Fisch oder Fischteilen bestückt werden.